Meinhardt - Aktiv
Willkommen auf meiner Seite
 

Eriba-Karosserie

Winterhalbjahr 18/19 Lackarbeiten und Dämpfer:

Neben neuen Dämpfern wurde auch die Farbe an Front- und Heckschürze erneuert. Der gelbe Schmuckstreifen auch gleich mitlackiert. Der Lichtgrüne Streifen folgt noch :)


Update Sommer 2019: Nach meinem Sommerurlaub im nassen Finnland muss ich hier nochmal ran. Durch die Fahrt auf den unbefestigten nordischen Wegen wurde die Lackschicht geradzu "Sandgestrahlt" - aber das kann bis zum Frühjahr 2020 warten.


Update Mai 2020: Alles wieder so, wie es sein soll. Grauen Bereich komplett angeschliffen, geglättet, mehrfach lackiert und mit Klarlack versiegelt.






2019 - Türschnapper:

Der Türschnapper wurde bei den Lackierarbeiten auch gleich auf eine Magnetversion umgebaut. Der Originalschnapper war durch die UV Belastung brüchig geworden und wies bereits erste Risse auf.


Die neue Version gefällt mir auch deutlich besser. Nebenefekt war, das in dem Bereich auch gleich die Beulchen der Vorzeltstangen weggespachtelt wurden.

Sowie die grüne Bauchbinde bis zum hinteren Fenster nachlackiert. Hier hatte sich ein kleiner GfK Riss im rechten unteren Eck aufgetan



2016 - Auflaufdämpfer:


Der Auflaufdämpfer hat so langsam seinen Geist aufgegeben - einen neuen im Internet gefunden (inkl. Befestigungsschrauben).

Beim Wechsel auch gleich die Aufnahme wieder um 180° gedreht (nun kann der Handbremshebel auch wieder rechtwinklig hochgezogen werden).

Der Wechsel war nach ca. 1 Std. erledigt.

Der Austausch auf sich selbstnachstellbare Bremsen war leider noch nicht möglich - dieses Set soll aber Mitte 2017 bei BPW zu erwerben sein.




2015 - LED Rückleuchten:


Die Rückleuchten sind nun komplett auf LED umgebaut.  

Dazu den Distanzekörper beibehalten und eine Platte darauf geklebt. Hier die LED Leuchten aufgesetzt.   

Natürlich noch eine LED Trailerbox eingebaut. Sonst gibt es bei der HU Probleme :) 

Arbeitszeit ca. 2 Std.  

Das Anschlusskabel zwischen Wohnwagen und Zugfahrzeug wurde bei dieser Gelegenheit auch gleich erneuert.




2015 - Kederleisten beidseitig neu verfugt:


Die Dichtmasse hinter den Kederleisten war nach 14 Jahren nicht mehr das was es sein sollte. An einigen Stellen haben sich äußerliche Undichtigkeiten aufgetan, so kam es an diesen Stellen zu doch eher häßlichen Streifen. Diese mit einigem Aufwand entfernt. Anschließend die Dichtmasse so gut wie es ging entfernt und nach 3 Stunden war neue Dichtmasse  (Sika 252) aufgetragen und geglättet.


2014 - Radlauf:


Nun passen beide Radläufe farblich zum Zugfahrzeug. Die alten waren schon brüchig, also neue bestellt und entsprechend lackiert. 




2013 - 3. Bremsleuchte:


Da diese nur noch auf 3 Glühlämpchen lief verlangte der TÜV hier eine Besserung - na dann doch gleich eine LED-Ausführung. Einbauwinkel beachten und sobald es wärmer wird noch ein wenig mit GfK modellieren und auch FERTIG.




2012 - Rückleuchten (die 1.):


Leider ist bei diesen Rückleuchten wohl keine Feuchtigkeitssperre vorgesehen - also mal schnell sauber machen; dünne Sikawulst auf den Corpus und wieder anschrauben. Heißa - keine Feuchtigkeit mehr in den Gläsern.

Die Schlußlicht/Bremskombi musste allerdings getauscht werden.  

Die Rückfahrleuchte geht nun auch endlich (was so ein zusätzliches Kabel in der Dose des Zugfahrzeuges doch ausmacht).



2010 - Undichtigkeit in den Bugecken:

Als erstes musste die Undichtigkeit in den beiden Bugecken beseitigt werden. Der Boden hatte sich hier leicht gesenkt.


Zwei größere Aluwinkelbleche für die Front und Seite rein - Schlossschrauben mit Silkaflex durch. Vorher den Boden in die natürliche Position gebracht. 


Anschließend den Spalt zwischen Bodenplatte und GFK  Wand mit Sika ausgefüllt. 

Jetzt ist alles wieder so wie es sein soll. Und der TÜV hat auch nichts beanstandet.